Göttlich Wohnen - Wohnen für Gott

<   >
 Konzept   Projekte   Ausstellung  
    Konzeption   Konzepttext 1   Konzepttext 2   Arbeitsablauf
 


 

Göttlich Wohnen - Wohnen für Gott

  Arbeitsbericht der Wohnbau Übungen an der Fakultät für Architektur,
Technische Universität Graz, Sommersemester 2000


Die Mehrdeutigkeit der Aufgabenstellung ist bewußt, zugleich aber nicht relevant. Von Bedeutung ist einzig das Brechen eines Tabus und ein daraus resultierendes Vakuum. Was zunächst bleibt, ist die Behauptung Gott wohnt und unsere Ratlosigkeit in Bezug zu der damit verbundenen Frage wie Gott wohnt. Diese Leere zu füllen ist unser Ziel einer dahingehenden Bestandsaufnahme. Ob dabei für den Menschen relevante Wohnformen gefunden werden, steht für uns nicht zur Diskussion, neue Gedankengebäude zum Themenkomplex Wohnen sind es allemal.





  Foto 'Übungsblock Künstlerhaus Wien'
Foto 'Übungsblock Künstlerhaus Wien'


   
© 2001 02 28